Welcher Wein zu welchem Essen?

Die einfache Regel “Weißwein zu Fisch und Rotwein zu Fleisch” ist längst überholt. Wahre Weinkenner werden wissen, wieviel wichtiger es ist, die Stärke des Geschmacks von Wein und Essen aufeinander abzustimmen – und zwar auf das jeweils geschmacklich stärkste Produkt auf dem Teller. Süße und Säure von Wein und Essen sollten ausgewogen sein. Jedes Essen kann durch einen guten Wein abgerundet werden und zum absoluten Gaumenschmaus werden. Dabei sollte man ein paar einfache Grundregeln beachten: Gezuckerte Speisen lassen säurebetonte Weine noch aggressiver schmecken, Speisen, die viel Essig- oder Milchsäure enthalten, passen einfach nicht zum Wein. Bei stark gesalzenen Speisen empfiehlt sich ein wenig säurehaltiger Wein.