02.02. LA CHANDELEUR, FÊTE DES CRÊPES

GaleriesLafayetteBerlin21_Crêpe-Suzette-Sauce-naturreines-et-Rhum-et-Framboises-pour-la-Chandeleur

Zu LA CHANDELEUR, der “Fêtes des Crêpes” finden Sie bei uns alles, was sie dafür brauchen. Und zwei Crêpes-Rezepte haben wir auch noch für Sie.

Crêpes Flambées

Zutaten für 4 Crêpes:
250 g Mehl
3 Eier
25 cl Milch
1 Prise Vanillezucker
1 Prise Salz
2 Prisen Zucker
20 g Butter zum Anbraten
3 EL Zucker
2 EL Orangensaft
1 EL Cointreau

Zubereitung
1. Mehl, Zucker, Vanillezucker, Salz und Eier zu einem Teig vermengen.
2. Unter ständigem Rühren Milch dazugeben und den Teig mind. 1 Stunde
im Kühlschrank ruhen lassen.
3. Anschließend die Crêpes in einer heißen Pfanne geben und von beiden Seiten anbraten. Die Crêpes entnehmen.
4. Zucker in der Pfanne erhitzen. Ein paar Tropfen Orangensaft hinzugeben.
5. Die Mischung ein wenig aufköcheln lassen und anschließend auf den Crêpes verteilen.
6. Ein paar Tropfen Cointreau hinzufügen, mit einem Feuerzeug anzünden und so die Crêpes flambieren.

Crêpes mit Vanilleeis & frischen Beeren, verfeinert mit gesalzener Karamellsauce

Zutaten für 4 Crêpes:
250 g Mehl
3 Eier
25 cl Milch
1 Prise Vanillezucker
1 Prise Salz
2 Prisen Zucker
20 g Butter zum Anbraten
Vanilleeis
frische Beeren (oder andere Früchte)
Karamellsauce (z.B. Coulis de Salidou)

Zubereitung
1. Mehl, Zucker, Vanillezucker, Salz und Eier zu einem Teig vermengen.
2. Unter ständigem Rühren Milch dazugeben und den Teig mind. 1 Stunde
im Kühlschrank ruhen lassen.
3. Anschließend die Crêpes in einer heißen Pfanne geben und von beiden Seiten anbraten. Die Crêpes entnehmen.
4. Crêpes mit einer Kugel Vanilleeis und einigen Beeren auf einem Teller servieren und mit Karamellsauce verfeinern.

La Chandeleur

Am 2. Februar wird im christlichen Kalender jährlich Mariä Lichtmess gefeiert, der 40. Tag nach Weihnachten. In Frankreich heißt dieser Tag „la Chandeleur“, und er wird in Familie oder unter Freunden gern mit süßen oder salzigen Crêpes gefeiert.
Es ist ein herzliches Fest, an dem man zusammen kommt, um im Kreis der Lieben die Kälte des Winters zu vergessen und die Herzen aufzuwärmen. Denn die Franzosen haben ein altes Sprichwort für diesen Tag: « À la Chandeleur, grande neige et froideur » ! (sinngemäß etwa: “An Chandeleur gibt es viel Schnee und Kälte“) Die Galeries Lafayette bieten Ihnen in der Épicerie alles, was Sie brauchen, um auch mit Ihrer Familie diesen Tag nach französischer Tradition zu feiern: gesüßte Crêpes, Ahornsirup, Karamell mit gesalzener Butter oder confiture de lait (Milchmarmelade mit Vanille). Dazu wird meist Cidre (Apfelwein) kredenzt. Ganz egal, wie Sie diesen Tag nennen, ihn begehen und genießen – wir wünschen Ihnen einen schönen 2. Februar!

Warum werden an diesem Tag Crêpes gegessen?

Anfang Februar wurden an die Pilger, die sich auf dem Weg nach Rom befanden, Crêpes ausgeteilt. Zu dieser Zeit begannen auch die alljährlichen Winteraussaaten. Das überschüssige Mehl wurde für die Zubereitung der Crêpes, die als Zeichen des Wohlstandes für das kommende Jahr galten, verwendet. Hierzu gab es auch ein passendes Sprichwort: Si point ne veut de blé charbonneux, mange des crêpes à la Chandeleur (dt. Wer kein holziges Getreide ernten will, muss zu „Chandeleur“ Crêpes essen).