Wein und Schokolade


Schokoladen und Weine sind ideale Partner in Sachen Genuss: die Vermählung von geschmeidigen Tanninen oder eleganten Säuren der Weine mit dem Schmelz eines weichen Kakao-Aromas. Und wer noch nicht auf den Geschmack gekommen ist, der sollte einmal an einem Cabernet Franc, Merlot, Tempranillo oder Grenache schnuppern. Das Bukett dieser Weine duftet nicht selten – neben vielen anderen Nuancen – auch nach Kakao oder Schokolade.

GRUNDREGELN

1. Hochwertiger Wein – hochwertige Schokolade.
2. Je höher der Kakaoanteil in der Schokolade, desto trockener darf der Wein sein.
3. Edelbittere oder zartbittere Schokoladen sollten eher mit Rotweinen kombiniert werden.
4. Je tanninhaltiger der Rotwein, desto kräftiger sollte die Schokolade sein.
5. Erst den Wein, dann die Schokolade auf die Zunge.

„Eine köstliche Verführung zwischen Himmel und Hölle – ein leidenschaftlicher Genuss voll Sinnlichkeit & Sünde – ein lustvolles Reich der unbegrenzten Möglichkeiten zwischen zartem Schmelz und vinophiler Lebensart.“