Rezept: Galette Bretonne – herzhafte bretonische Crêpes mit Buchweizenmehl von Treblec

Treblec Mehl für bretonische Galettes - in der Epicerie der Galeries Lafayette BerlinGalette Bretonne!

Die Galette Bretonne hat nichts zu tun mit der Galette des rois, sondern ist einem herzaften Crêpe aus der Bretagne, natürlich. Sehr beliebt in dieser Jahreszeit, wird diese Galette aus einem besonderen Mehl gebacken: dem Buchweizenmehl aus dem Hause Treblec (1Kg 2,75 € in der Épicerie).

Um die besten Galettes machen zu können, braucht man neben den richtigen Zutaten auch DAS richtige Rezept (für 4 Personen, ca. 15 Galettes kosten um die 2,50 €):

  • 250g Buchweizenmehl Treblec (erhältlich in unserer Épicerie)
  • 20g Mehl
  • eine Prise Salz
  • eine Prise Pfeffer
  • ein Ei
  • zwei Esslöfflel Öl
  • 1/2 Liter Wasser

 

  1. Das Treblec-Mehl mit dem Eigelb mischen, das Wasser langsam dazu addieren und rühren.
  2. Eiweiß zu Schnee schlagen mit Salz und Pfeffer. Dann das Mehl addieren und das Öl.
  3. Die beiden Mischungen vermengen (es muss noch flüssig sein – wenn nicht, dann mehr Wasser hinzu fügen). 
  4. Der Teig sollte sich eine Stunde erholen. Voila ! Dann kann es los gehen mit der Pfanne!

 

Als Füllung für die Galette kann jede für sich entscheiden und kreativ sein! Wir empfehlen die Galette mit Schinken und Frischkäse, Lachs und crème fraîche, Pilzen und Knoblauch, Tomaten, Ziegenkäse und Ei, Roquefortkäse, Nüsse und Birne….

Bon Appétit !