Lesung mit der Autorin Diane Meur in der Librairie

Die Schriftstellerin Diane Meur liest auf Deutsch und Französisch aus „Les villes de la plaine“ und aus ihrem preisgekrönten Roman „Die Lebenden und die Geister„.

Am Mittwoch den 13. Juni 2012, um 18 Uhr in unserer Buchhandlung Lafayette Livres  (Ausgang Passage in der Gourmet-Abteilung)

EINTRITT FREI! Die Presse über Diane Meurs Roman „Die Lebenden und die Geister“ (Quelle: Amazon.de): „Endlich ist er da, der historische Roman, dessen Setting nicht schon hundertmal durchgenudelt wurde. Diane Meur ist ein wunderbar emotionaler Roman gelungen, der sich von diesem oftmals künstlich dramatisierenden Genre wohltuend abhebt.“ Julia Bähr, Frankfurter Allgemeine Zeitung, 12.02.10 „Man staunt, mit welcher Sachkenntnis die Belgierin Diane Meur die Zustände im Galizien des 19. Jahrhunderts schildert. Wie hautnah man dank ihrer Darstellung die politischen und sozialen Veränderungen eines ganzen Jahrhunderts erlebt. Und wie gut man sich die Schicksalsschläge und Entscheidungszwänge, die das Leben ihrer Figuren bestimmen, ausmalen kann.“ Marta Kijowska, Neue Zürcher Zeitung, 23.12.09 „Die Wände haben Augen und Ohren! Diane Meur schildert grandios Aufstieg und Fall einer Dynastie im Galizien des 19. Jahrhunderts: voll verbotener Leidenschaften, Ehrencodices und polnischem Nationalstolz im österreichischen Kaiserreich!“ Julia Meyer-Hermann, Freundin, 14.09.09 „Ein ausgesprochen mitreißender, kluger und unterhaltsamer Roman, der zu Recht in Belgien und Frankreich mit einigen der renommiertesten Literaturpreise ausgezeichnet wurde.“ Florian Hunger, Jüdische Zeitung, 11/09