LABO MODE goes Africa: IMANE AYSSI & JEWEL BY LISA

LABO MODE goes Africa im Labo Mode der Galeries Lafayette Berlin IMANE AYSSI (links) Imane Ayissi wurde in Kamerun geboren und arbeitete anfangs als Foto- und Laufsteg-Model für verschiedene Haute Couture und Prêt-à-porter-Schauen wie Cardin, Dior, Lanvin, Givenchy, Yves Saint Laurent und Valentino. Bald jedoch wechselte er die Seiten und kreierte als Modeschöpfer und Designer seine eigenen Kollektionen. Seine „Couture“ präsentierte und verkaufte er in ausgewählten Geschäften in Frankreich, Japan und den USA. Er arbeitet auch regelmäßig mit anderen Luxusmarken wie Swarovski, aber auch mit Labels wie Multiples (ein Französisch Pret-à-porter Label, das zu erschwinglichen Preisen verkauft) oder La Redoute. Die Bekleidung der Imane Ayissis «Couture» und Prêt-à-porter-Linien verschmelzen afrikanische Traditionen und Realitäten mit westlicher Mode. Seine Sammlungen, oft mit exotischen, klangvollen Namen („Ongwass“ o „Badjaga“), kombinieren Handwerk, Materialien und traditionelle afrikanische Schnitte. www.imaneayissi.com JEWEL BY LISA (rechts) Seit 2005 stürmen Lisa und ihr Team von Handwerker-Experten die nigerianische Modeszene mit Jewel by Lisa (JBL). In weniger als fünf Jahren hat Lisa nun ihre Kunst perfektioniert und präsentiert ihre Kollektion nun auch in den Galeries Lafayette Berlin. In vielen Entwicklungsländern hat sie bereits eine treue Fangemeinde, aber auch weltweit wächst der Kundenstamm von Jewel by Lisa. Somit etabliert sich das Label immer mehr als internationale Marke. Inspiriert von afrikanischen Farben, Mustern, Linien und Formen, versucht sie  retroartige, aber trotzdem moderne Stücke zu kreieren. Jedes Schmuckstück von Lisa ist handgefertigt, individuell und somit einzigartig. www.jewelbylisa.com NUR NOCH BIS 3. JULI IM LABO MODE IN DER 2. ETAGE ERHÄLTLICH.